Telefon:+36-1-221-1458
E-mail:adam@hgd.hu
Elérhetõségek
  • English
  • Deutsch
  • Magyar
Reine Energie Reinertrag

Entwurf den Wasserbrunnen

Zur Erfüllung der Industrielle-, Bewässerung- und Trinkwasserbedarf bzw. der Wasserbedarf von Wärmepumpen am meisten angewandte Lösung ist die Bohrung von Brunnen. Bei der Gestaltung von Brunnen legen wir fest die Anzahl von Brunnen, und die technische Parametern, die befriedigen den Bedarf der Wasserentnahme.

  1. Die Bestimmung dem Wasserbedarf

  • Den Ansprüche den Kunden

  • Im Falle von industrielle Wasserbedarf- Zur Technologie ausreichende Wassermenge

  • Im Falle ein erneubaren Energiesystem- vom Konstrukteur bestimmte Wassermenge, die befriedigt die Wärmemenge

  1. Anfangsdaten der Planung

  • Tägliche Wasserbedarf (m3/Tag; 1/p);

  • Jährliche Wasserbedarf (m3/Jahr);

  • Charakter der Wassernutzung (kontinuierlich/periodisch)

  1. Für den Entwurf und Planung notwendige Dokumente- vom Auftraggeber beigestellt

  • Kopie der Karte vom Grundbuchamt (1:2880, 1:4000, 1:2000, 1:1000);

  • Grundbuchauszug (nicht älter als 30 Tage);

  • Auftrag für die Durchführung der Arbeit und für das Genehmigungsverfahren

Wenn wir den Wasserbedarf kennen, stellen wir fertig die Wassererwerbungs- oder Hydrogeologische Gutachten auf Basis der hydrogeologischen Daten des Planungsgebietes und Parametern der Brunnen in der Nähe.

In dem Gutachten machen wir Vorschläge für:

  • die Tiefe den Brunnen;

  • technische Ausgestaltung;

  • die erforderliche Anzahl von Brunnen;

  • die Brunnenausrichtung ;

  • die Probebohrung an Gebieten mit unzureichenden Daten

  1. Inhalt des Entwurfs den Brunnen

  • Bestimmung das Ziel der Wassererwerbung;

  • Ort den Brunnen (X, Y, Z Koordinaten);

  • Ziel und Typ des Brunnens;

  • Effektive Kapazität der Wassererwerbung;

  • Betriebscharakteristik der Wassererwerbung;

  • Ausgestaltung des Brunnens;

  • Beschreibung der Ausführungsarbeiten;

  • Bohr- und Rohrleitungsplan;

  • Ort und Typ der Sickerschicht;

  • Umwelt- und anderen Vorschriften;

  • Erforderliche Brunnenprüfungen;

  • Daten-Service.

Die Lizenzierung erfolgt durch die zuständig regionale „Umwelt-, Natur- und Wasserschutzbehörde“ (in Ungarn: KTVF).

Die Bauarbeiten kann man nur mit der Wasserrechtlichen Umsetzungsgenehmigung anfangen.

Die Brunnenbohrungen können nur bei Fachleuten mit geeigneter Berechtigung durchgeführt werden.

Nach dem Abschluss den Brunnen die vorgeschriebenen Tests sollten durchgeführt werden, und in der Genehmigung festgelegte Daten-Service muss man ausführen. Wasseranalyse muss man in einem akkreditierten Labor durchgeführt werden.

Bis zur endgültigen Schließung den Köpfen den Brunnen sollten die Köpfe gegen potenzielle Substanze geschützt werden.

Nach der endgültigen Kopfkonstruktionen und hydraulische Maschinenbau sollte man an den Brunnen um Wasserrechtliche Betriebserlaubnis ersuchen. Zur solchen Brunnen bei denen keine Daten, Pläne und Genehmigungen stehen zur Verfügung, sollte man um Wasserrechtliche Dauererlaubnis ersuchen aufgrund von Vermessungen den Zustände und Untersuchungen von Brunnen.